unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt

Schauplätze und Ereignisse des Hochmittelalters in Sachsen-Anhalt

Das Hochmittelalter beschreibt eine kunstgeschichtliche Epoche, die mit einer wirtschaftlichen und kulturellen Hochzeit für das Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt einherging. Sie legte den Grundstein für die heutige „Straße der Romanik“, die mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten ausgestatt ist.

Ebenso erfolgte eine territoriale Zersplitterung. Die größten Gebiete der damaligen Zeit waren das Erzstift Magdeburg, das Hochstift Halberstadt, die Altmark als ein Teil Brandenburgs und die anhaltischen Staaten, wie z.B. Anhalt-Dessau.

Zeitalter Ereignisse / Schauplätze
12. Jh.

Askanierfürst Albrecht der Bär

Albrecht I. von Brandenburg, auch Albrecht von Ballenstedt oder Albrecht der Bär (geboren um 1100, gestorben 18. November 1170 in Stendal), aus dem Adelsgeschlecht der Askanier gründete 1157 die Mark Brandenburg und wurde deren erster Markgraf. Er trieb die deutsche Ostsiedlung maßgebend voran. Die im Großen Slawenaufstand 983 verloren gegangene Nordmark kamen durch sein wirken als Mark Brandenburg praktisch wieder zum römisch-deutschen Reich. Der damalige Gegenspieler von Heinrich dem Löwen wurde im Schloss Ballenstedt, auf der heutigen „Straße der Romanik“, begraben.

1188

Das Magdeburger Recht

Das Magdeburger Recht ist eine Form des Stadtrechts, welches seinen Ursprung in der Stadt Magdeburg hat. Erzbischof Wichmann (1115-1192) kodifiziert das Magdeburger Recht und fasste somit wichtige Rechtsbestimmungen in einem Privileg ab. Dieses nahm beträchtlichen Einfluss auf das allgemeine Stadtrecht in weiten Teilen Süd-, Ost- und Mitteleuropas.

1220

Das erste deutsche Rechtsbuch

Eike von Repgow (Reppichau bei Köthen) verfasste auf der Burg Falkenstein im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz, auf der heutigen „Straße der Romanik“, den „Sachsenspiegel“, das erste Rechtsbuch in deutscher Sprache. Dies war prägend für die deutsche Rechtsgeschichte.

1283

Mechthild von Magdeburg

Mechthild von Magdeburg (geboren 1207 im Erzstift Magdeburg), die erste deutsche, christliche Mystikerin starb 1282 im Kloster Helfta in der Nähe von Eisleben.

13. Jh.

Albrecht von Halberstadt

Albrecht von Halberstadt (um 1200, genaue Lebensdaten unbekannt) war ein mittelhochdeutscher Dichter. Der Kanoniker übersetzte, auf Betreiben des Landgrafen Hermann von Thüringen, erstmals Ovids „Metamorphosen“ in gereimten Kurzversen in deutsche Mundart.

 1472-1553

Lucas Cranach d. Ältere

Er gilt als Maler der Reformation und betrieb in der Lutherstadt Wittenberg eine große Malwerkstatt, eine Apotheke, eine Buchdruckerei und einen Buchladen.

 1483-1546

Martin Luther

Der Reformator Martin Luther wurde in der heutigen Lutherstadt Eisleben geboren. Die Geschichte der Reformation noch ist heute in den Lutherstädten Eisleben und Wittenberg erlebbar.

 1483-1546

Philipp Mechlaton

Melanchthon war Luthers Freund und Vertrauter und oftmals Verhandlungsführer der protestantischen Seite auf Reichstagen und bei Religionsgesprächen. Er gab den Impuls zur Bibelübersetzung durch Luther.

Größe ändern

Wernigerode Harzer Schmalspurbahnen: Bahnhof Westerntor

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Klostermansfeld Klosterkirche St. Marien des Benediktinerklosters Mariae Himmelfahrt

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Burgruine Burg Rudelsburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahnen: Werkstatthalle am Westerntorbahnhof

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Ilsenburg (Harz) Ehemalige Burganlage und Kloster Ilsenburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Oberharz am Brocken HSB: Bahnhof Eisfelder Talmühle

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Falkenstein/Harz Burg Falkenstein

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Jerichow Romanische Stadtkirche

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahn: Hauptbahnhof mit Aussichtsplattform

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Ummendorf Börde-Museum in der Burg Ummendorf

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen