unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Dessau-Roßlau Schloss Georgium und Georgengarten

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Das Schloss Georgium mit seinem weitläufigen Landschaftspark, dem Georgengarten, zählt zu den beliebten Anlagen der Gartenträume Sachsen-Anhalts. Neben den Wörlitzer Anlagen zählt das Georgium zu den kunsthistorisch bemerkenswertesten Landschaftsgärten im englischen Stil des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs. Für seine Schaffung zeichnete Prinz Johann Georg – jüngerer Bruder vom Fürsten Franz – verantwortlich. Daher rührt auch die Bezeichnung Georgium.

Einblick in die Vergangenheit des Georgengartens Dessau

Prinz Johann Georg beauftragte ab dem Jahr 1780 Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff mit der Errichtung eines kleinen Landhauses im klassizistischen Stil in einem Auenbruchwald. Dessen Umgebung wandelte sich zum Georgengarten im Dessau-Wörlitzer Gartenreich um. Die großzügig gestaltete Gartenanlage im englischen Stil wurde mit einer Vielzahl romantisierender und klassizistischer Skulpturen sowie Parkbauten ausgestattet. Diese fügten sich harmonisch in den Georgengarten ein.

Zu den bekanntesten Parkbauten zählen

  • die Wallwitzburg
  • ein ionischer Rundtempel
  • zwei Nachbildungen von antiken Torbögen
  • das so bezeichnete Fremdenhaus
  • die Römische Ruine

Der an das Georgium angrenzende Beckerbruch ist naturnah belassen worden. Allerdings ist diese Auen- und Bruchlandschaft auch mit Denkmälern und Kleinarchitekturen geschmückt worden. Die künstlich errichtete Ruine der Wallwitzburg sowie der Elbpavillon ermöglichen den Besuchern des Georgiums einen weiten Ausblick über die traumhaft schöne Gartenlandschaft.

Bereits im 19. Jahrhundert erhielt der Georgengarten nicht mehr die benötigte Pflege, die er auf Grund seiner kulturhistorischen Bedeutung gebraucht hätte. Im weiteren Fortgang der zunehmenden Industrialisierung ist mit der Errichtung von Dessauer Wohnbauten innerhalb der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts bis an den Mittelpunkt des Georgium begonnen worden.

Erste Rekonstruktionen des Georgengartens erfolgten in den 1960er Jahren. Seitens der UNESCO erfuhr das Georgium 1988 eine Einbeziehung in das Biosphärenreservat Mittlere Elbe. Von Seiten der Abteilung Kultur der Europäischen Union ist der Georgengarten 1994 als einer der förderungswürdigsten Parkanlagen im gesamten europäischen Raum ausgezeichnet worden. Im Jahre 2000 ist das Georgium schließlich als Teil der Kulturlandschaft Dessau-Wörlitz in die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt eingegliedert worden.

Berühmte Gemäldegalerie im Schloss Georgium

In der Gegenwart betreut die Stadt Dessau das Georgium. Im Schloss ist die Anhaltische Gemäldegalerie beheimatet. Hier stehen dem interessierten Gast eine umfangreiche Sammlung niederländischer und altdeutscher Gemälde zur Verfügung. Darüber hinaus lassen sich frühe Originalgrafiken von Lucas Cranach dem Älteren und Albrecht Dürer bestaunen. Darunter befindet sich auch das bekannteste Werk Melencolia I von Dürer.

Während des Zweiten Weltkrieges waren die Werke der Anhaltischen Gemäldegalerie des Georgiums im Kalibergwerk Solvayhall, in der Nähe von Bernburg, ausgelagert worden. So manches Kunstwerk ist von US-Soldaten entwendet worden. In späteren Jahren wurden diese auf einem amerikanischen Kunstmarkt wiederentdeckt.

Die Trophäenkommission der Roten Armee beschlagnahmte im Juli des Jahres 1945 den kompletten Bestand. Dieser ist im April des Folgejahres in die Sowjetunion transportiert worden. Darunter befanden sich 17.000 grafische Blätter sowie 800 Gemälde. 10.000 Druckgrafiken, 1000 Handzeichnungen und 600 Gemälde aus diesem Bestand fanden in den Jahren 1958 bis 1959 wieder den Weg zurück nach Deutschland.

Kontakt und Anschrift

Tourist- Information Dessau-Roßlau
Zerbster Straße 2c
06846 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340-2041442 und 0340-19433
E-Mail: touristinfo@dessau-rosslau.de
Web: www.dessau-rosslau-tourismus.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Dessau-Roßlau Laubenganghäuser

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Historisches Arbeitsamt

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Tiergartenbrücke über die Mulde

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau An der Zentaurengruppe im Stadtpark

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Residenzschloss Johannbau

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Rathaus und Marktplatz Rosslau

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau St.-Marien-Kirche Roßlau

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Meisterhäuser Dessau

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Bauhaus Dessau

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Dessau-Roßlau Anhaltisches Theater und Friedensplatz

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen