unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Naumburg (Saale) Siechen- oder Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Sehenswerte Siechen- bzw. Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta (Sancta Maria ad Portam)

Wenn Sie als Besucher der schönen Stadt Bad Kösen ein lohnenswertes Ausflugsziel suchen, empfehlen wir Ihnen Sancta Maria ad Portam. Dahinter verbirgt sich die Siechen- bzw. Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta. Die Zisterzienserabtei finden Sie direkt an der Straße der Romanik.

Einblicke in die Geschichte der Siechen- bzw. Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta

Innerhalb der ersten drei Monate des 13. Jahrhunderts wurde die Siechen- bzw. Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta (Sancta Maria ad Portam) errichtet. Mit den Bauarbeiten ist bereits ab 1137 begonnen worden. 1132 gilt offiziell als das Gründungsjahr des Klosters. In jener Zeit stellte das Bauwerk einen Übergang zwischen der streng romanischen Zeit und der Frühgotik dar.

Nachdem Mönche mit dem Kultivieren des Landes rings um das Kloster begannen, wurde bereits drei Jahre später der Bau der Klosterkirche in Angriff genommen. Ein eintretender Aufschwung führte dazu, dass das Kloster binnen eines halben Jahrhunderts für mehrere Dutzend Ortschaften zuständig war.

Offensichtlich nahm das Wachstum der Sancta Maria ad Portam kein Ende. Denn durch spätere Erbschaften, Schenkungen und sogar Käufe zählte Kloster Pforta zu den größten Grundbesitzern von ganz Nordthüringen.

Als 1540 das Kloster aufgehoben wurde, tat dies dem Erfolg der Einrichtung keinen Abbruch. Bereits drei Jahre darauf ist seitens des albertinischen Wettiner Herzogs Moritz von Sachsen eine von drei sächsischen Fürstenschulen gegründet worden.

Die Siechen- bzw. Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta schließt unmittelbar an das so bezeichnete Fürstenhaus des Klosters an. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts kam es zur Verlegung der Abtswohnung. Seither ist dieser Teil des Bauwerks als Abtskapelle bekannt. Auf Grund der Verwendung des Klosters als Schule sowie der Säkularisation nach 1540 kam es zur zweckentfremdeten Nutzung der Siechen- bzw. Abtskapelle des Zisterzienserklosters Pforta. Im weiteren Verlauf der Zeit verfiel dieselbe. Erst im Jahre 1891 begannen Restaurierungsarbeiten an der Kapelle.

Besichtigung der Sancta Maria ad Portam

Für Sie als Besucher der Sancta Maria ad Portam steht ein Parkplatz in direkter Nähe zur Verfügung. Im Kloster Pforta geleiten Sie Informationsschilder durch die Geschichte desselben. Zusätzlich erwartet Sie eine Vielzahl weiterer Informationstafeln, die Sie zu den verschiedenen geschichtsträchtigen Gebäuden und Gemäuern auf dem Klostergelände leiten.

Somit hat kein Gast Probleme, neben der Klosterkirche ebenso

  • das Eingangsportal, welches seinen Ursprung im 19. Jahrhundert hat
  • die wunderschöne Parkanlage mit einer Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten
  • die alte Wassermühle

zu finden.

Besuchen Sie auch das Kloster Pforta. Insbesondere während der Ferienzeit lohnt sich ein Besuch besonders. Denn dann ist das Gelände relativ leer, und Sie können ganz in Ruhe das Kloster erkunden.

Öffnungszeiten Abtskapelle Pforta

Monat Tag Öffnungszeit
November – März Montag bis Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr
April – Oktober Montag bis Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Führungen sind auf Anfrage unter 034463 28115 von April bis Oktober Samstags von 10:30 bis 14:00 Uhr für 3,- Euro möglich.

Kontakt und Anschrift

Zisterzienserkloster Sanctae Mariae ad Portam
Schulstraße 12
06618 Naumburg (Saale) OT Schulpforte
Tel.: 034463 – 35110
E-Mail: bibliothek@schulpforte.de
Web: www.landesschule-pforta.de

Tourist-Information Bad Kösen
Naumburger Straße 13 b
06628 Naumburg OT Bad Kösen
Tel.: 03445 – 273124
E-Mail: tourismus-bad-koesen@naumburg-stadt.de
Web: www.naumburg.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Naumburg (Saale) Burg Saaleck

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Burgruine Burg Rudelsburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Romanisches Haus

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Kapelle der Ägidienkurie

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Naumburger Dom St. Peter und St. Paul

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Stadtkirche St. Wenzel am Topfmarkt

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Altstadt, Herrenstraße und Engelgasse

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Marktplatz, Rathaus und Wenzelsbrunnen

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Hotel und Gasthaus „Zur Henne“

Hotels-Restaurants
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Goseck Ältestes Sonnenobservatorium der Welt

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen