unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Falkenstein/Harz Burg Falkenstein

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Burg Falkenstein – beliebtes Ausflugsziel im Harz

Oberhalb der Selke auf einem Bergsporn liegt die Burg Falkenstein. Als eine der Stationen der Straße der Romanik zählt die Burg Falkenstein zu den ältesten und bislang am besten erhalten gebliebenen Burganlagen mittelalterlichen Ursprungs.

Historischer Einblick in die Burg Falkenstein

Die Anfänge der Burg reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Charakteristisch für die Höhenburg sind neben der massiven Schildmauer die Tore, der Bergfried sowie ihre Zwinger.

Anfang des 13. Jahrhunderts bauten die Falkensteiner ihre Macht bis in den nordöstlichen Harzraum aus. Burchard V. als der Letzte des Geschlechts überträgt im Jahre 1332 die Burg mitsamt ihren Besitzungen dem Bischof von Halberstadt. Zwei Jahre darauf verstirbt er in Halberstadt als Domherr.

1437 wird die Anlage von den Herren von der Asseburg übernommen. Dank ihrer intensiven Bauarbeiten zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert bleibt der mittelalterliche Charakter von Burg Falkenstein erhalten. Falkenstein ist einerseits für Wohn- und andererseits für Verteidigungszwecke ausgebaut worden. Besonderes Augenmerk galt hierbei den Zwingeranlagen wie auch der Kernburg.

Bereits im 19. Jahrhundert stand die Burg teilweise für Besucher offen. Zu dieser Zeit erlangten die Grafen von der Asseburg-Falkenstein die Würde des preußischen Hofjägermeisters. In deren Auftrag kam es zur Umgestaltung verschiedener Innenräume im Stil der Babelsberger Neugotik.

Im 20. Jahrhundert entsprach dies nicht mehr dem Zeitgeschmack, so dass diese Fassung wieder entfernt wurde. Das gegenwärtige Aussehen von Burg Falkenstein spiegelt das Zusammenspiel von Romanik, Gotik, Renaissance sowie Barock wieder.

Falkenhof der Burg Falkenstein

Die Falknerei blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits seit mehr als 4000 Jahren jagt der Mensch mit abgerichteten Greifvögeln. Für die Beizjagd setzte er dabei im Mittelalter vorwiegend Adler, Falken und Habichte ein. Auf der Harzer Burg Falkenstein bietet die Falknerei Greifvögel, wie

  • Adler
  • Bussards
  • Falken
  • Geier
  • Uhus,

die in der Saison jeden Tag von den Gästen im freien Flug bestaunt werden können.

Ausstellungen im Museum der Burg Falkenstein

In den vergangenen Jahren sind die Ausstellungsräume des Museums der Burg aufwändig saniert worden. Große wie kleine Besucher können in den Räumlichkeiten das einstige Inventar besichtigen. Zusätzlich bietet das Museum Burg Falkenstein die modernen Ausstellungen zu den Themen

  • Bergfried
  • Bau- und Burggeschichte
  • Der Falkenstein als Wohnsitz
  • Der Sachsenspiegel
  • Filmkulisse Burg Falkenstein

Ausstellung „Filmkulisse Burg Falkenstein“

Insbesondere die Ausstellung zur Filmkulisse der Burg lässt die Herzen von kleinen wie auch großen Besuchern höher schlagen. Wer erinnert sich nicht an die Kinderserie „Spuk unterm Riesenrad“? Insgesamt drei von sieben Folgen wurden größtenteils auf der Burg Falkenstein 1978 gedreht.

Aber auch zahlreiche Märchenklassiker konnten auf der Burg gedreht werden, so beispielsweise 1979 der DEFA-Märchenfilm „Schneeweißchen und Rosenrot“ oder „Die Gänsehirtin am Brunnen“.

Sogar eine Folge des Polizeiruf 110 ist 1980 auf dem Falkenstein gedreht worden.

Souvenirs auf Burg Falkenstein und mehr

Seit 2014 hält das neue Kassengebäude einen Burgladen von Burg Falkenstein bereit. Hier befinden sich neben einer Vielzahl an Souvenirs auch diverse Publikationen von der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt im Angebot.

Wer schon immer von einer Traumhochzeit geträumt hat, kann diesen Traum auf Burg Falkenstein wahr werden lassen. Denn hier können Paare direkt auf der mittelalterlichen Burg ihren schönsten Tag des Lebens begehen.

Öffnungszeiten Burg Falkenstein

Monat Tag Öffnungszeit
April – Oktober Montag – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr
November – März Dienstag – Sonntag 10:00 – 16:30 Uhr

Kontakt und Anschrift

Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Museum Burg  Falkenstein
06543 Falkenstein/Harz OT Pansfelde
Tel.: 034743 535590
E-Mail: burg-falkenstein@kulturstiftung-st.de
Web: www.burg-falkenstein.de

Touristinformation Gartenhaus
Informations- und Servicezentrum am Gartenhaus
06543 Falkenstein/Harz OT Pansfelde
Tel.: 034743 53565
E-Mail: postfach@stadt-falkenstein-harz.de
Web: www.falkenstein-harz.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Genthin Altenplathower Kirche mit Grabstein Plothos

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Bernburg (Saale) Waldauer Dorfkirche St. Stephani

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahnen: Bahnhof Schierke

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Lutherstadt Eisleben Kloster St. Marien zu Helfta

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Haldensleben Ehemalige Synagoge

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Hansestadt Gardelegen Dorfkirche Wiepke

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Hohe Börde Marktkirche St. Jacobi

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Hansestadt Salzwedel Pfarrkirche St. Lorenz

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Burg Saaleck

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wolmirstedt Schlosskapelle Wolmirstedt der Schlossdomäne

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen