unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Goseck Ältestes Sonnenobservatorium der Welt

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Das Sonnenobservatorium von Goseck ist 2000 Jahre älter als Stonehenge und somit (ist das „deutsche Stonehenge“) das älteste Sonnenobservatorium der Welt. Die jungsteinzeitliche Kreisgrabenanlage liegt am nordwestlichen Ortsrand von Goseck im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt und gehört zur Tourismusroute Himmelswege. Mit einem Alter von ca. 7000 Jahren ist sie eine der frühesten archäologischen Beweise für die systematische Himmelsbeobachtung.

1991 wurden bei einem Erkundungsflug des Luftbildarchäologen Otto Braasch die ringförmigen Bodenverfärbungen entdeckt und gemeldet. Daraufhin wurde im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojektes die Anlage zwischen 2002 und 2004 vollständig ausgegraben und 2005 am Originalschauplatz wissenschaftlich rekonstruiert.

Das Sonnenobservatorium von Goseck wurde während des Mittelneolithikums, ca. 4800 v. Chr., erbaut und der Kultur der Stichbandkeramik zugeordnet und stellt als Versammlungs-, Handels-, Kult- und Gerichtsplatz den Mittelpunkt einer frühgeschichtlichen Mikroregion dar.

Die Anlage besteht aus einem nahezu kreisförmigen Graben, zwei konzentrischen Palisadenringen und drei wangenförmig eingefassten Toren. Die Tore sind nach Norden, Südosten und Südwesten ausgerichtet und fungieren als Visiereinrichtungen zur Beobachtung der Sonne zum Zeitpunkt der Sonnenwenden.

Im nahegelegenen Informationszentrum im Schloss Goseck können Sie das Leben der jungsteinzeitlichen Erbauer am Beginn des 5. Jahrtausends v. Chr. erkunden.

Das Sonnenobservatorium von Goseck gehört zu der Tourismusroute Himmelswege, welche verschiedene archäologische Sensationsfunde in Sachsen-Anhalt miteinander verbindet. Zur Tourismusroute Himmelswege gehören außerdem die Arche Nebra (Fundort der Himmelsscheibe von Nebra mit Besucherzentrum), die jungsteinzeitliche Dolmengöttin von Langeneichstädt, das Ringheiligtum Pömmelte sowie das Landesmuseum für Vorgeschichte (Ausstellung der Himmelsscheibe von Nebra) in Halle. Weitere Informationen zu den Himmelswegen in Sachsen-Anhalte erhalten Sie hier.

Öffnungszeiten

Die Anlage ist täglich rund um die Uhr frei zugänglich.

Öffentliche Führungen

Von April bis Oktober an Sonn- und Feiertagen um 14:30 Uhr und 15:15 Uhr. Der Preis für die Führungen ist 2,- € pro Person / ermäßigt 1,- € pro Person.

Weitere Führungen sind nach Vereinbarung, bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen oder einem Mindesteintritt von 10,00 Euro bei bestellten Führungen, möglich.

Für angemeldete Gruppen ab 20 Personen gewähren wir bei der Teilnahme an einer Führung und dem anschließendem Besuch des Infopointes einen Gruppenrabatt von 25 %. Somit zahlen Sie dann für beide Angebote einen Preis von 3,- € pro Person anstatt regulärer 4,- € pro Person.

Kontakt und Anschrift

Gosecker Sonnenobservatorium e. V
Burgstrasse 53 / Schloss
06667 Goseck
Tel.: 03443 – 8206110
Mobil: 0176 – 40123415
E-Mail: verein@sonnenobservatorium-goseck.info
Web: www.sonnenobservatorium-goseck.info

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Halle (Saale) Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Thale Kloster Wendhusen

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Goseck Schloss Goseck – Burg- und Klosteranlage

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Historische Parkanlage Lustgarten

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Raguhn-Jeßnitz Dorfkirche Altjeßnitz

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Schönburg Burg Schönburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Seehausen (Altmark) Stadtkirche St. Petri

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Dorfkirche St. Lucia

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Eckartsberga Eckartsburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode St.-Johannis-Kirche Wernigerode

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen