unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Jerichow Kloster Jerichow

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Mitten im schönen Jerichower Land im Elbe-Havel-Winkel befindet sich das Kloster Jerichow. Umgeben wird das Kloster von einer atemberaubenden Landschaft, gelegen am Rand eines Naturschutzgebietes.

Sehenswürdigkeit in Backsteinromanik – Das Kloster Jerichow

Als eine der Stationen an der Straße der Romanik hat das Kloster Jerichow in der Ortschaft Jerichow Bekanntheit erlangt. Einst war das Kloster Jerichow ein berühmtes Stift, das dem Orden der Prämonstratenser zugehörig war. Diese erbauten das Kloster im spätromanischen Stil aus Backsteinen.

Die Einzigartigkeit dieser Sehenswürdigkeit geht auf ihre unscheinbare Schönheit und einer nahezu nicht veränderten Ausprägung der Anlage zurück. Errichtet wurde das Kloster Jerichow aus rotem Backstein. Die Basilika romanischen Ursprungs entführt ihre Besucher in eine Welt der Ruhe und Besinnlichkeit. Dank der besonderen Stilreinheit zählt das Kloster Jerichow heute zu den bemerkenswertesten romanischen Anlagen innerhalb Deutschlands.

Eine 2021 eröffnete Dauerausstellung im ehemaligen Schlafsaal der Chorherren widmet sich der mittelalterlichen Klostergeschichte. Auf multimediale, moderne und minimalistische Weise wird hier das Wirken der Chorherren in und um Jerichow greifbar.

Ruhe finden im Klostergarten

Angrenzend an die Mauer des Klosters Jerichow, die mehr als einen Kilometer Länge aufweist, befindet sich ein herrlicher Klostergarten. Dieser bietet sich als ideales Ausflugsziel für große und kleine Gäste an. Kinder erholen sich auf einem Spielplatz. Für Erwachsene gibt es theoretische wie auch praktische Anleitungen für die Handhabung von Hochbeeten. Seit im Jahr 2015 die BUGA stattgefunden hat, können Besucher auch

  • einen Erlebnisgarten für blinde Mitbürger
  • einen spirituellen Paradiesgarten
  • unterschiedliche Bauerngärten, bestückt mit historischen Geräten

erleben.

Eines der Gebäude im Klostergarten beherbergt das Klostermuseum. Die dortige Ausstellung hält für Gäste interessante Informationen über den Wandel des Klosters Jerichow ab dem Gründungszeitraum bis zur Nutzung in der Gegenwart bereit. Zu den weiteren Exponaten zählen Objekte der kirchlichen Kunst sowie solche, die Hinweise auf die regionale Entwicklung von Kultur und Kunst geben. Darüber hinaus erfahren kulturell Interessierte mehr zu den umliegenden romanischen Dorfkirchen, die der Errichtung des Klosters Jerichow als Grundlage dienten.

Wer sich für den roten Backstein interessiert, erfährt im Klostermuseum interessante Fakten zu dessen Herstellung. Auch eigenartige Fehlprodukte, die sich teilweise in den Klostermauern wiederfinden, können hier besichtigt werden. Im Rahmen einer Backsteinführung haben Besucher zudem die Möglichkeit, selbst kleine Backsteine zu formen.

In einem weiteren Gebäude des Klosters Jerichow aus dem Jahr 1870 befindet sich die Jerichower Klosterbrennerei. Dieses besondere Highlight gibt es seit 2014. Neben der Einrichtung der neuen Geistbrennerei nach alter Sitte entstand ebenfalls ein Verkostungsraum. Gästen wird somit die Möglichkeit geboten, bei der Herstellung von Hausprodukten aus Kräutern des hauseigenen Kräutergartens sowie den Pflanzen und Früchten der umliegenden Obstgärten hautnah dabei zu sein. Anschließend findet eine Verkostung mit rustikaler Platte statt.

Souvenirs im Klosterladen

Der an das Kloster Jerichow angeschlossene Klosterladen hält ein breites Sortiment an Produkten der Region bereit. Hierunter befinden sich neben Lebensmitteln wie spezielle Gewürze, Kräuter oder Süßigkeiten auch Getränke, allen voran Schnäpse aus der hauseigenen Brennerei. Auch Druckerzeugnisse und kunstvolles Handwerk ist im Klosterladen zu finden.

Öffnungszeiten

Monat Tag Öffnungszeit
April – Oktober Montag bis Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr
November – März Dienstag bis Sonntag
sowie Feiertags
10:00 – 16:00 Uhr

 

Möchten Sie außerhalb der Öffnungszeiten das Kloster besuchen, vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Kontakt und Anschrift

Stiftung Kloster Jerichow
Am Kloster 1
39319 Jerichow
Tel.: 039343 – 285
E-Mail: museumskasse-jerichow@kulturstiftung-st.de
Web: www.kloster-jerichow.de

Touristinformation Genthin
Bahnhofstraße 8
39307 Genthin
Tel.: 03933 – 802225 und 03933 – 19433
E-Mail: info@touristinfo-genthin.de
Web: www.touristinfo-genthin.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Halle (Saale) Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Thale Kloster Wendhusen

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Goseck Schloss Goseck – Burg- und Klosteranlage

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Historische Parkanlage Lustgarten

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Raguhn-Jeßnitz Dorfkirche Altjeßnitz

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Schönburg Burg Schönburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Seehausen (Altmark) Stadtkirche St. Petri

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Dorfkirche St. Lucia

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Eckartsberga Eckartsburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode St.-Johannis-Kirche Wernigerode

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen