unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Wernigerode Am Brunnen im Heideviertel

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Alter Brunnen im Heideviertel von Wernigerode – sehenswertes Ausflugsziel

Unweit des Westerntors in der gern besuchten Harzstadt Wernigerode finden Sie das Heideviertel mitsamt der Hinterstraße. Das Heideviertel ist sämtlich mit Fachwerkhäusern bebaut.

Heideviertel in Wernigerode

Im März 1847 tobte ein Großbrand, dem viele der älteren Häuser zum Opfer fielen, unter anderem auch die im Heideviertel. Damals lebten in diesen Häusern neben dem Dienstpersonal kleine Handwerker wie auch die Tagelöhner. Sie arbeiteten im Erdgeschoss ihrer Häuser. Das Obergeschoss diente als Wohnraum.

Obwohl das Heideviertel ebenfalls vom Stadtbrand betroffen war, können Besucher der Harzstadt hier die ältesten Häuser sowie den alten Brunnen des Heideviertels finden. Insbesondere in der Hinterstraße sind einige der älteren Häuser vom Feuer verschont geblieben.

Heideviertel bietet älteste Fachwerkfassaden

Erreichbar ist das bekannte Heideviertel über die Albert-Bartels-Straße und Pfarrstraße. Binnen fünf Minuten gelangen Sie zur Mittelstraße und somit in das Heideviertel. Neben dem Klint lässt sich so zwischen der Heidestraße und der Hinterstraße ein sehr romantisches Altstadtviertel entdecken. Zweigeschossige Fachwerkhäuser zieren das Heideviertel.

An der Stelle, wo beide Straßen spitzwinklig zusammentreffen, lässt sich ein kleiner Platz erblicken. Hier steht ein alter Brunnen mitten im Heideviertel. Dieser mehr als 500 Jahre alte Brunnen konnte während Straßenarbeiten 1998 wieder freigelegt werden. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurde der alte Brunnen im Heideviertel neu eingefasst. Ferner kam es zur Rekonstruktion der Brunnenhaube.

Gemeinsam mit den wunderschönen alten Fachwerkfassaden und dem Kopfsteinpflaster entstand auf diese Art ein lohnenswertes Ausflugsziel. Die bezaubernde Wirkung lässt sich kaum mit der Kamera wiedergeben. Ein Besuch des alten Brunnens im Heideviertel sowie der alten Fachwerkbauten ist eine Reise nach Wernigerode wert.

Kontakt und Anschrift

Wernigerode Tourismus GmbH
Tourismusinformation-Wernigerode
Marktplatz 10
38855 Wernigerode
Tel. 03943 – 55378-35
Fax 03943 – 55378-99
E-Mail: info@wernigerode-tourismus.de
Web: www.wernigerode-tourismus.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Wernigerode Harzmuseum

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahnen: Bahnhof Drei Annen Hohne

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahnen: Bahnhof Schierke

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahnen: Werkstatthalle am Westerntorbahnhof

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Harzer Schmalspurbahn: Hauptbahnhof mit Aussichtsplattform

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode HSB: Brockenbahnhof der Harzer Schmalspurbahn

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Wernigeröder Schloss

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Brocken – der höchste Berg im Harz

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Historisches Rathaus

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode HSB: Fahrzeughalle der Harzer Schmalspurbahn

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen