unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Huy Burg und Wasserschloss Westerburg

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Vielfältige Sehenswürdigkeit – die Westerburg in Huy

Direkt an der Straße der Romanik in Huy gelegen finden Sie das Wasserschloss Westerburg. Dabei kann das Wasserschloss bereits auf eine mehr als 1000jährige Geschichte zurückblicken. Die Westerburg zählt zu den ältesten, werterhaltendsten Niederungsburgen innerhalb Deutschlands.

Einblicke in die Geschichte des Wasserschlosses Westerburg

Als Besucher der Westerburg können Sie im Rahmen einer Burgführung neben den historischen Aspekten weitere interessante Details zum Wasserschloss entdecken.

Erstmals urkundlich belegt fand sich 1052 eine Schenkung von Kaiser Heinrich III. an das Bistum Halberstadt. In dieser sind auch die Areale von zwei Grafschaften des Harzvorlandes erwähnt worden. In einer der beiden liegt die Westerburg.

Die Regensteiner Grafen bekamen die Westerburg um 1180 zum Lehen. Von ihnen wurde sie zu einer starken Festung ausgebaut. Zu gleicher Zeit entstand eine Wohnanlage aus der Burg.

Im Juli 1596 fanden zwei und im Mai des Folgejahres drei Hexenverbrennungen statt. Einzig Katharina Bernburg gelang die Flucht nach Wernigerode. Allerdings ereilte sie dort wegen vermeintlicher Hexerei ihre Verurteilung.

Als der letzte Regensteiner Graf verstarb, fiel die Westerburg erneut unter das Verwaltungsrecht Halberstadts. In den Folgejahrhunderten kam es zu häufigen Besitzerwechslungen.

Seitens englischer wie amerikanischer Truppen ist die Westerburg im April 1945 befreit worden. Bis Ende 1945 erfüllte die der russischen Besatzungszone zugeordneten Burg den Zweck als Unterkunft für rund 250 vertriebene

  • Bukowiner
  • Ost- und Westpreußen
  • Sudetendeutsche

Seit 1949 ging die Westerburg in den Besitz einer genossenschaftlich landwirtschaftlichen Vereinigung – LPG – über.

Bis zur deutschen Wiedervereinigung im Jahre 1990 fanden sich hier Arztpraxen, Gemeindebüros, Kindergarten, Ställe und Wohnungen wieder.

Nachdem das Wasserschloss an Christian Kaisan verpachtet wurde, kam es zu Rekonstruktionsarbeiten. Kurz darauf betrieb er im Kastellbereich der Westerburg ein Restaurant.

1999 kaufte die Familie Lerche die Westerburg, sie schloss das Restaurant und begann mit Ausbau- und Sanierungsarbeiten. Zum Juli 2000 wurde das First Class Superior „Romanik Hotel Wasserschloss Westerburg“ eröffnet.

Heutige Nutzung der Räumlichkeiten vom Wasserschloss Westerburg

Gäste des Romanik Hotels können verschiedene Räumlichkeiten auch für Bankette, Konferenzen, Seminare und Tagungen mieten. So lassen sich private Feierlichkeiten wie auch gesellschaftliche Anlässe in

  • den Festsälen
  • der Gräfliche Amtsstube
  • dem Ritterkeller
  • der Schlosskapelle

begehen.

Der sich im Kastell befindliche Fürstensaal bietet Platz für insgesamt 110 Personen. Weitere 55 Plätze bietet der helle Spiegelsaal mit seinem individuellen Barbereich. Bei größeren Festveranstaltungen lassen sich beide Festsäle durch eine Verbindungstür miteinander verbinden.

Die mit teilweisem Tageslicht ausgestattete Gräfliche Amtsstube beherbergt an Einzeltischen rund 90 Personen. Die direkt angrenzende Galerie zur südlichen Terrasse eignet sich hervorragend als Zweit- oder Pausenraum.

Die älteste Räumlichkeit der Westerburg ist der Ritterkeller. Hier lohnt es sich, Feiern zu begehen, bei denen Wert auf ein historisches Ambiente gelegt wird. Rund 54 Personen können hier Platz nehmen.

In der dritten Etage des Kastells finden Sie die Schlosskapelle aus dem Zeitalter des Barock. Fast komplett im barocken Stil ausgestattet finden in der Kapelle der Westerburg vorzugsweise Andachten, kleinere Konzertveranstaltungen, Theateraufführungen wie auch Trauungen statt.

Öffnungszeiten Burg und Wasserschloss Westerburg

Ganzjährig und täglich von 08:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet.

Kontakt und Anschrift

Burg und Wasserschloss Westerburg
38838 Huy OT Dedeleben
Tel.: 039422 – 9550
E-Mail: lerche@hotel-westerburg.de
Web: www.hotel-westerburg.de

Halberstadt Information
Hinter dem Rathause 6
38820 Halberstadt
Tel.: 03941 – 551815
E-Mail: halberstadt-info@halberstadt.de
Web: www.halberstadt.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Huy Benediktinerkloster Kloster Huysburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Goseck Schloss Goseck – Burg- und Klosteranlage

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode Historische Parkanlage Lustgarten

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Raguhn-Jeßnitz Dorfkirche Altjeßnitz

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Schönburg Burg Schönburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Seehausen (Altmark) Stadtkirche St. Petri

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Naumburg (Saale) Dorfkirche St. Lucia

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Eckartsberga Eckartsburg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Wernigerode St.-Johannis-Kirche Wernigerode

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Bad Bibra Margaretenkirche zu Steinbach

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen