unterstützt von:
Erlebnisland
Sachsen-Anhalt
Sehenswürdigkeiten

Merseburg Entenplan und Stadtkirche St. Maximi

Panorama anzeigen
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen

Entenplan Merseburg

Der Entenplan in Merseburg ist ein zentraler Platz, der Möglichkeiten zum Einkaufen und Wohnen bietet. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist der Brunnen auf dem Platz. Der Bildhauer Bernd Göbel entwarf den Brunnen, der den Namen „Zwei Welten“ trägt. Das Kunstwerk besteht aus zwei Säulen, die an verschiedenen Stellen Wasser speien. Die beiden Säulen sind mit einander verbunden und bilden eine Brücke. Die Säulen fußen in zwei unterschiedlich großen Winkelförmigen Becken aus Granit. Zeichnungen und Texte, die in Zusammenhang mit der Merseburger Geschichte stehen, zieren das gesamte Kunstwerk. Eine weitere Sehenswürdigkeit sind drei Kanaldeckel, die auf dem Platz verteilt sind. Sie symbolisieren die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.

Der Name des Platzes hat seine Herkunft nicht, wie viele Besucher vermuten, von dem Vogel Ente, sondern er stammt von der Ansiedlung von Westslawen an diesem Platz, die auch „Wenden“ genannt wurden. Durch die regionale Aussprache wurde daraus dann „ Enten“. Mit „Plan“ wird ein zentraler Platz bezeichnet. Die Bezeichnung Entenplan hat sich seit seiner Entstehung bis heute gehalten.

Stadtkirche St. Maxime Merseburg

Die Stadtkirche St. Maxime in Merseburg ist am südlichen Rand des Entenplans gelegen. Mit dem neugothischen Turm, der 74 Meter hoch ist, ist die merseburger Sehenswürdigkeit, für den Besucher schon von Weitem zu erkennen. Vermutlich wurde die Kirche im 10. Jahrhundert gegründet aber erst im Jahr 1247 wurde sie erstmalig urkundlich erwähnt. Bis 1432 war die Kirche eine Basilika, mit einem Querschiff und niedrigen Seitenschiffen. Es folgten viele Umbauten. Heute findet der Besucher im Inneren einen sehenswerten Chor, der verziert ist mit der Darstellung von vielen Heiligen. Der Chor stammt ursprünglich aus der Merseburger Pfarrkirche St. Sixti. Heute wird die Kirche St. Maxime als Konzerthalle genutzt.

Kontakt und Anschrift

Tourist-Information Merseburg
Burgstraße 5
06217 Merseburg
Tel.: 03461 – 214170 oder 03461 – 19433
E-Mail: info@merseburg-tourist.de
Web: www.merseburg-tourist.de

Direkt zum
Panorama
Größe ändern

Merseburg Neumarktkirche Sankt Thomae

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Merseburg Schlossgarten Merseburg

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Merseburg Merseburger Dom St. Johannes und St. Laurentius

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Merseburg Domplatz und Dom, Vorschloss und Löwentor

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Merseburg Rathaus, Marktplatz und Staupenbrunnen

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Halle (Saale) Dorfkirche St. Nikolaus im Stadtviertel Böllberg

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Halle (Saale) Alter Markt und Eselsbrunnen

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Mücheln (Geiseltal) Marina Mücheln am Geiseltalsee

Freizeitangebote
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Halle (Saale) Landgericht und Fahnenmonument

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag

Halle (Saale) Marktplatz, Ratshof und Stadthaus

Sehenswürdigkeiten
Beitrag teilen
Auf der Karte anzeigen
Direkt zum
Panorama
Zum Beitrag
Weitere Beiträge werden geladen